Mainradweg Teil I

320 km vom Ursprung im Fichtelgebirge bis Würzburg

6-Tage-Bus-Radreise

Bild 1 © Fränkisches Weinland Tourismus, Holger Leu
Bild 2 © Fränkisches Weinland Tourismus

Von den Quellen des Roten und des Weißen Maines geht die Tour durch die Festspielstadt Bayreuth bis zur Vereinigung beider Flüsse bei Kulmbach. Von hier windet sich der Main durch das von der Hügellandschaft Bierfrankens gesäumte Tal mit markanten Türmen, bekannten Kirchen und Klöstern, bis hin zum Weltkulturerbe Bamberg. Wir verlassen nun die Gefilde Bierfrankens, tauchen ins „Weinfränkische“ ein und beenden den 1. Teil des Mainradweges in Randersacker bei Würzburg.

Charakter der Strecke: Der Radweg weist kaum Steigungen auf und führt Sie auf gut befestigten, zum Großteil asphaltierten Radwegen in unmittelbarer Nähe des Mainufers entlang. Nur kurze Strecken führen auf Straßen oder wenig befahrenen Nebenstraßen.

Anreise mit dem Bus über St. Pölten – Ybbs – Passau – Regensburg und Nürnberg nach Bayreuth: Besichtigung der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Residenz- und Festspielstadt. Nach der Stadtführung Beginn der Radtour entlang des Roten Maines über Heinersreuth – Altenplos – Langenstadt – Katschenreuth und Melkendorf nach Kulmbach: Zimmerbezug für zwei Nächte und Abendessen im Hotel.

Fahrt mit dem Bus nach Bischofsgrün im Fichtelgebirge und Beginn der Radtour am Ochsenkopf bei der Weißmainquelle – über Bad Berneck mit dem von Fachwerkhäusern gesäumten historischen Marktplatz geht es entlang dem Weißen Main wieder zurück nach Kulmbach. Nach der Stadtführung Abendessen in der Stadtschänke Kulmbach.

Kulmbach: Nach dem Frühstück radeln wir zum Zusammenfluss vom Roten und Weißen Main und weiter über Mainleus – Burgkunststadt – Hochstadt und Lichtenfels zur Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen. Verladen der Räder und Fahrt mit dem Bus in die auch „Fränkisches Rom“ genannte Weltkulturerbe-Stadt Bamberg: Nach dem Zimmerbezug im Stadtzentrum Führung durch die von Brauereien geprägte Stadt mit verwinkelten Plätzen, engen Gassen und mittelalterlichen Barockfassaden. Bamberg ist ein Gesamtkunstwerk mit einem der größten vollständig erhaltenen Altstadtensembles Europas. Nach der Stadtführung Abendessen in der historischen Brauereiausschank Schlenkerla mit dem bekannten Rauchbier.

Fahrt mit dem Bus nach Vierzehnheiligen – Bad Staffelstein – Rattelsdorf – Hallstadt – Bischberg – Roßstadt – Eltmann – Sand am Main – wir verlassen nun „Bierfranken“ und kommen ins Weinland Franken nach Haßburg/Augsfeld: Abendessen und Nächtigung im Hotel.

Durch die historische Altstadt von Haßfurt geht es dem Main entlang über Gädheim nach Schweinfurt mit dem sehenswerten Marktplatz und Garstadt bis zur Mainfähre in Wipfeld – Fährüberfahrt nach Stammheim und über Fahr in die imposante Kleinstadt Volkach, dem Mittelpunkt des Wein- und Obstanbaugebietes rund um die Volkacher Mainschleife – weiter geht es über die Weininsel durch die hübschen Weinorte Nordheim und Sommerach nach Schwarzach: Zimmerbezug neben der bekannten Benediktiner Abtei Münsterschwarzach – Abendessen und Nächtigung im Hotel.

Schwarzach – Mainsondheim – Kitzingen: Über die alte Mainbrücke auf den Marktplatz mit dem sehenswerten Rathaus, einem imposanten Renaissancebau – Marktbreit – Ochsenfurt – Sommerhausen – Eibelstadt – Würzburg/Randersacker: Ende der Radtour – Verladen der Räder und Heimreise über Nürnberg – Regensburg – Passau und Linz zu Ihrer Zustiegsstelle.

Termin

  • 03.07. – 08.07.2022

Preise

  • Pauschalpreis € 880,-
  • EZ-Zuschlag € 125,-
  • Reiseversicherungspaket
    ab € 58,-

Leistungen

  • Fahrt im Komfortbus
  • 5x Nächtigung/Halbpension
  • Fahrradtransport und Radtourbegleitung
  • Fährüberfahrt Stammheim
  • Stadtführung Bayreuth, Kulmbach und Bamberg

DIESE REISE ANFRAGEN

Weitere Reiseangebote: