Apulien – verborgene Schätze Italiens

Termoli – Castel del Monte – Bari – Alberobello – Matera

8-Tage-Busreise, Reiseleitung: Mag. Martina Pajter

Entdecken Sie mit uns den Süden Italiens in seiner ursprünglichen Schönheit. Matera, Kulturhauptstadt Europas 2019, ist nur eines der vielen Highlights der Region. Die sogenannten „Sassi“, Höhlenwohnungen in Matera sind Weltkulturerbe und faszinieren Besucher mit ihrer unglaublichen Geschichte seit langer Zeit. Begeben Sie sich mit uns auf die Spuren der Staufer und  entdecken Sie viele weitere Besonderheiten Apuliens und die Köstlichkeiten der apulischen Küche.

Anreise über – Villach – vorbei an Ferrara – Bologna – nach Pesaro.

Erster Besichtigungsstopp ist heute in Termoli. Die Altstadt liegt spektakulär auf einer ins Meer ragenden Landzunge. Bei einem Spaziergang sehen Sie u.a. das Stauferkastell und den romanischen Dom. Anschließend Weiterfahrt nach Trani. Hier spazieren Sie zur Kathedrale, die Normannenkirche, die sich direkt am Meer befindet. Von Trani bis nach Bisgelie sind es nur noch wenige Kilometer: Hotelbezug.

Nach dem Frühstück Fahrt nach Trani: Besichtigung der wohl schönsten romanischen Kathedralen Europas, in prachtvoller Lage direkt am Meer. Anschließend Weiterfahrt über Andria zum Castel del Monte, der „Krone Apuliens“, das Lieblingsschloss Friedrich II. und Höhepunkt jeder Apulien-Reise, Möglichkeit zur Besichtigung. Danach Fahrt nach Bari: Stadtführung durch die lebendige Provinzstadt. Über Torre Canne kommen Sie nach Ostuni: Hotelbezug.

Am Vormittag besichtigen Sie die „weisse Stadt“ Ostuni: Rundgang und Besichtigung der in Kalk getünchten Häuser, die sich perfekt in die sanfte und farbenprächtige Hügellandschaft einfügen. Weiterfahrt nach Alberobello, Zentrum der „Trulli“, eigenwillige Rundbauten mit kegelförmigem Dach, Rundgang durch das Städtchen. Danach fahren Sie weiter durch die liebliche, blühende Hügellandschaft zu der weltberühmten Castellana Grotte, Möglichkeit zur Besichtigung dieses Naturschauspiels der besonderen Art. Anschließend Verkostung eines ausgezeichneten Weißweine im gemütlichen Weinkeller.

Ihr heutiger Tag startet mit der Besichtigung der wunderschönen Barockstadt Lecce, Hauptstadt des Salento. Bei einem Stadtrundgang entdecken Sie auch die schönen Kirchen und Palazzi. Am frühen Nachmittag fahren Sie weiter nach Otranto. In diesem traumhaften Städtchen an der adriatischen Küste besichtigen Sie die Altstadt und die Kathedrale. Bei schönem Wetter lohnt sich eine Bootsfahrt entlang der Salentoküste, sie beginnt und endet in Castro Marina. Weiterfahrt bis zur Spitze Süditaliens nach Santa Maria di Leuca. Am späten Nachmittag Rückfahrt ins Hotel.

Heute verlassen Sie Apulien und erreichen die Region Basilikata. Heutiges Ziel ist die malerische Felsenstadt Matera. Dort besichtigen Sie die „Sassi“, terrassenförmig angelegte Höhlenwohnungen und Felsenkirche mit großartigen Fresken, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen und außerdem europäische Kulturhauptstadt 2019 war. Nach einem längeren Aufenthalt geht es nach Ancona: Hotelbezug.

Ihr erster Stopp nach dem Frühstück ist in Gradara mit Besichtigung der Rocca Malatestiana, einer sehr gut erhaltenen mittelalterlichen Burg. Im dreizehnten und vierzehnten Jahrhundert war Gradara einer der wichtigsten Militärposten der Malatesta-Familie aus Rimini. Noch heute kann man den mächtigen Militärapparat einer uneinnehmbaren Festung bewundern. Weiterfahrt nach Ravenna, berühmt wegen seiner byzantinischen Mosaiken: Stadtbesichtigung. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel im Raum Padua.

Heute geht es wieder heimwärts – über Udine – Villach kommen Sie wieder retour zu Ihrer Zustiegsstelle.

Termin

  • 01.10. – 08.10.2022

Preise

  • Pauschalpreis € 1.180,-
  • EZ-Zuschlag € 175,-
  • Reiseversicherungspaket
    ab € 70,-

Leistungen

  • Fahrt im Komfortbus
  • 7x Nächtigung/ Halbpension
  • Weinverkostung
  • Stadtführung Bari
  • Shuttlebus Castel del Monte
  • Eintritt Castel del Monte
  • Eintritt Burg Gradara
  • Reiseleitung

DIESE REISE ANFRAGEN

Weitere Reiseangebote: